Pferderennen Wetten Tipps - Auf das richtige Pferd setzen

Pferderennen Wetten Tipps

Eigentlich mindestens so bekannt wie die Fußballwetten, sind Pferdewetten auch erfahrenen Sportwettern trotzdem ein Mysterium. Auch hat längst nicht jeder Buchmacher Pferderennen Wetten im Angebot. Wer sich ganz ohne Vorkenntnisse an dieses Abenteuer heran wagen möchte, braucht auf jeden Fall etwas grundlegendes Wissen zu den Regeln sowie brauchbare Pferderennen Wetten Tipps. Anders wird man diese tolle, unterhaltsame und stilvolle Wettoption auf Dauer nicht gewinnbringend durchführen können. Wer sich hingegen darauf einlässt und es lernen möchte, kann traumhaft hohe Wettgewinne erzielen.


Grundlage der Prognose: Die Racecard

Wie entstehen Pferderennen Wetten Tipps? Das ist eine ziemlich komplexe Angelegenheit. Die Pferde kommen und gehen, manche werden schnell zur lebenden Legende, aber es kommen immer wieder ganz frische und neue Pferde hinzu. Hilfreich ist da, dass für jedes Tier eine Racecard angelegt wird, in der mittels einer Codierung wichtige Fakten zusammengetragen werden. Die Codes sind Abkürzungen, die wichtig sind, um das Pferd einzuschätzen. Zum Beispiel wäre da das P für Pulled Up, was bedeutet, dass das Pferd ein Rennen vorzeitig beendet hat. D B steht für Brought Down und bedeutet nichts anderes, als dass es seinen Jockey in der Vergangenheit abgeworfen hat. Ist es trotzdem weiter gerannt und ohne Jockey im Ziel eingetroffen, verpasst man ihm ein U für Unseated Ride. Die Ziffern 1 bis 9 bezeichnen die Platzierung in den Rennen. Eine Null bedeutet, dass es erst hinter den neun Schnellsten durch das Ziel gegangen ist. Ein F bedeutet Fall und somit, dass das Pferd selbst einen Sturz hinter sich hat. Die Race Card wird von Pferderennen Experten studiert und dient als Statistik, durch die man von der Vergangenheit auf die Zukunft schließen kann. Zumindest kann man das versuchen, denn eine Garantie für die Richtigkeit gibt es nie. Pferde sind noch weniger als menschliche Sportler berechenbar, das dürfte klar sein.


Viele Tipp-Optionen können Anfänger zunächst einschüchtern

Bei den Pferderennen gibt es viele Wettarten und Fachbegriffe, die erst einmal ungewohnt sind, da man sie von anderen Wettarten nicht oder zumindest nicht unter gleichem Namen kennt. Die Siegwette betrifft das nicht, diese dürfte klar sein. Jedoch gehört diese Wette nicht zu unseren Pferderennen Wetten Tipps, weil sie ganz einfach ein wenig wie Lottospielen ist. Dagegen ist die Platzwette aussichtsreicher. Dort muss man nur prognostizieren, ob das Pferd zum Beispiel unter die Top 3 kommt. Die Gewinnwahrscheinlichkeit sieht schon besser aus und die Wettquoten sind attraktiv. Ähnlich wie bei der Siegwette ist es mit den Pferdewetten Ita oder Trita. Diese sind ebenfalls nicht ohne Risiko, denn wieder muss man sehr genau prophezeien, ob das Pferd Zweiter beziehungsweise Dritter wird. Zweierwetten und Dreierwetten sind ebenso anspruchsvoll, denn die ersten beiden oder drei Plätze müssen richtig getippt werden. Sie können sich sicherlich vorstellen, wie extrem hoch die Quoten bei diesen Wetten sein können, besonders, wenn es sich um ein Maiden-Rennen handelt. Dort treten nämlich nur Pferde an, die noch nie offiziell gerannt sind.


Extremquoten für sehr präzise Wettprognosen

Bleiben wir bei den hoch dotierten Wetten, die Rekordgewinne einbringen können. Allen voran wären hier die Top 6 zu nennen, denn diese besteht aus 6 Siegwetten. Es müssen die 6 schnellsten Pferde eines einzigen Tages bei verschiedenen Rennen getippt werden. Ihnen wird die Parallele zur Kombiwette auffallen und auch die Gefahr: Verliert nur eines der Pferde, ist der gesamte Wettschein verloren. Zwillinge, Drillinge und andere Pferdewetten sind ebenfalls ziemlich extrem. Was wir Ihnen raten, wenn Sie auf Pferderennen wetten möchten: Informieren Sie sich gut, suchen Sie spezifische Pferderennen Wetten Tipps und starten Sie mit Head-to-Head Wetten. Dafür studieren Sie die Racecards zweier Pferde und entscheiden dann, welches von beiden wohl schneller ist.

Sie möchten Tipps und Ratgeber für andere Sportwetten? Dann sind Sie hier richtig:

Menu